Fachbücher zum ausleihen

Wir haben ein paar Fachbücher, die sich interessierte gerne ausleihen können. Bitte schickt eine Anfrage an vorsitz@st-johann.dlrg.de um die Verfügbarkeit und den Zeitraum abzustimmen.

Taschenbuch für Wasserretter

4. überarbeitete Auflage 2017

Taschenbuch für Wasserretter

Ratgeber für Ausbildung und Praxis

Der Inhalt im Überblick:

Planung und Organisation, Recht und Versicherung, Einsatzgebiete, Wasserrettungspraxis, Führung im Einsatz, Wasserrettung im Katastrophenschutz, Anhang

Umfang: 406 Seiten

Quelle: shop.dlrg.de

Moderne Tauchmedizin

Der Tauchsport ist zu einer sehr populären Freizeitbeschäftigung geworden, die von Jung und Alt betrieben wird. Getaucht wird im Ausland, aber auch ganzjährig in unseren heimischen Gewässern. Mit der Entwicklung zum Breitensport ist für viele Taucher der Bedarf an fundierten tauchmedizinischen Kenntnissen entstanden. Dasselbe Interesse besteht bei Berufstauchern, Militärtauchern, Tauchern im Wissenschaftsbetrieb, Polizei- und Feuerwehrtauchern und gewerblichen Tauchlehrern. Diese Taucher wünschen sich leicht verständliche und trotzdem detaillierte Informationen über die Auswirkungen des Tauchens auf den menschlichen Körper. Tauchmedizinisch tätige Ärzte müssen beurteilen, ob gefahrloses Tauchen möglich ist, müssen Tauchunfälle kompetent behandeln und die Tauchtauglichkeit wiederherstellen, wenn gesundheitliche Einschränkungen für das Tauchen entstanden sind. Dieses Buch wendet sich an Taucher wie Tauchmediziner gleichermaßen und vermittelt die speziellen Grundlagen ebenso wie weiterführende Informationen rund um die Tauchmedizin. Nach dem großen Erfolg der 2. Auflage wurde nun die vorliegende 3. vollständig überarbeitete Auflage vorgelegt. Die vollkommen neu überarbeitete 3. Auflage berücksichtigt unter anderem die neuesten Erkenntnisse in der Dekompressionsforschung, den aktuellen Stand der Tauchtechnik sowie arbeitsmedizinische Aspekte bei der Vorsorge und Eignungsuntersuchung von Tauchern. Sie orientiert sich an den aktuellen Empfehlungen der deutschen und österreichischen Fachgesellschaften für Tauchmedizin. Damit wurde die aktuelle Fortsetzung eines Standardwerks geschaffen, das in keiner Bibliothek engagierter Taucher und Taucherärzte fehlen sollte.
Umfang: 852 Seiten

Quelle: asu-arbeitsmedizin.com

Kinder in Notfällen

Wie die psychische Begleitung von Kindern in Notfällen konkret gestaltet werden soll, beschreiben Harald Karutz und Frank Lasogga. Für direkt und indirekt (z.B. als Augenzeugen) betroffene Kinder sind Notfälle meist etwas völlig Neues. Selten verfügen sie über notwendige Bewältigungsstrategien, hilflos stehen sie dem Ereignis gegenüber. Psychische Erste Hilfe für Kinder ist daher dringend notwendig. Ausführlich gehen Karutz und Lasogga auf die besondere Situation von Kindern in Notfällen ein: Warum reagieren Kinder anders als Erwachsene? Wie handelt ein Helfer, wenn ein Kind verstorben ist? Welche Rolle spielen Eltern und Angehörige? Wie sieht die weitere Nachsorge aus? Das Buch bietet dem Leser darüber hinaus die Erörterung physiologischer und psychischer Belastungen; Variablen, die kindliches Verhalten prägen; kurz- bis langfristige Notfallfolgen sowie die verschiedenen Belastungssituationen. Sie benennen konkrete Maßnahmen und legen den Schwerpunkt auf Fehler, die im Umgang mit Kindern gemacht werden können. Auch den Bezugspersonen der Kinder und den Helfern wird jeweils ein Kapitel gewidmet, in denen sie grundlegende Informationen und Hinweise erhalten. Im Anhang finden sich praktische Handreichungen für Helfer: Informationsbriefe, Regelwerke und Anschriften.

Quelle: amazon.de

Hilfen für Helfer

2. überarbeitete Auflage

Einsatzkräfte sind den Belastungen nicht ohnmächtig ausgeliefert. Sie können lernen, angemessen mit ihnen umzugehen.

Das vorliegende Buch soll dabei helfen. Es enthält zunächst eine systematische Beschreibung der möglichen Belastungen. Daran anschließend werden Moderatorvariablen aufgezeigt, die das Auftreten negativer Folgen verhindern oder begnstigen können.

Auch die möglichen Folgen werden thematisiert.

Ausführliche Hinweise zur Prävention, zur Intervention und zur Einsatznachsorge machen das Buch für jeden professionellen Helfer zu einem unerlässlichen Nachschlagewerk.

ISBN 978-3-943174-05-2

Quelle: shop.dlrg.de

Psychische Erste-Hilfe

Ein verunglückter Mensch ist mehr als eine Ansammlung von Organen er hat auch eine Psyche, die bei einem Unfall ebenso verletzt werden kann wie sein Körper.

Dass hieran in der Theorie und auch in der Praxis verstärkt gedacht wird, ist das Ziel des Buches. Als Leitfaden für Einsteiger und Profis konzipiert, zeigt es die psychische Situation eines Unfallpatienten auf und stellt Handlungskonzepte vor, wie Psychische Erste Hilfe geleistet werden kann.

Umfang: 127 Seiten

Quelle: shop.dlrg.de

Notfall-Taschenbuch für den Rettungsdienst

In knapper und übersichtlicher Form stellt das "Notfall-Taschenbuch für den Rettungsdienst" das Vorgehen bei den häufigsten Notfallbildern dar, bietet aber auch das nötige diagnostische Rüstzeug, um Erkrankungs- und Verletzungsbilder sicher erfassen zu können.
Kompakte Steckbriefe der für den Rettungsdienst relevanten Medikamente informieren auch in zeitkritischen Situationen über alle wichtigen Wirkstoffeigenschaften wie Indikationen, Dosierungen und Nebenwirkungen. Für die Neuauflage wurden die Kapitel neu geordnet und um zahlreiche Inhalte ergänzt.

Neu hinzugekommen sind 30 klar gegliederte Algorithmen. Diese erlauben eine noch schnellere Diagnostik und Therapie der am häufigsten auftretenden Notfälle. Zudem betonen sie den Aspekt der Teamarbeit bei der Versorgung von Notfallpatienten, indem sie zwischen den Maßnahmen des Notarztes, des Notfallsanitäters und der übrigen Rettungskräfte unterscheiden.ISBN 978-3-943174-79-3

Quelle: shop.dlrg.de

Wilde Spiele im Wasser

Bewegen und Spielen im Wasser steht bei Kindern und Jugendlichen hoch oben auf der Skala der beliebtesten sportlichen Aktivitäten. Der einzigartige Bewegungsraum Wasser vermittelt vielfältige Sinneseindrücke und deckt besonders über Spiele unterschiedliche Intentionen ab. Über 100 Kleine Spiele aus den Kategorien Fang-, Tauch- und Raufspiele sowie kooperative und konditionell-orientierte Spiele werden anhand eines Rasters, eines Fotos und der Spielidee mit zahlreichen Varianten vorgestellt. Eine Ideensammlung zum Thema Abenteuer, Risiko, Erlebnis in der Schwimmhalle rundet den Praxisteil ab.
Die theoretischen Überlegungen stellen Merkmale erfolgreichen Spiels dar, geben Informationen über das Medium Wasser aus verschiedenen Fachrichtungen und bereiten mit didaktischen und methodischen Hinweisen den praktischen Spieleteil vor.
Das Buch wendet sich vor allem an Lehrkräfte der verschiedenen Schularten, an Übungsleiter in Vereinen und Verbänden sowie an Freizeit- und Sozialpädagogen in außerunterrichtlichen pädagogischen Arbeitsfeldern. Es ist zum unmittelbaren Einsatz in der Praxis geeignet.

Quelle: amazon.de

Spiele im Wasser

Spiele im Wasser können vielfältig eingesetzt werden: Zur Wassergewöhnung, zum Lernen der Wasserbewältigung, im Anfängerschwimmen, zum Aufwärmen, zur Unterbrechung der Trainingsmonotonie, aus Jux und Dollerei etc.

Dieses Buch enthält ca. 80 Spiele, deren Anzahl sich ber Variationen schnell auf mehrere hundert ausweiten lässt. Sie sind eingeteilt nach Fangspielen, Tauchspielen, Wurfspielen und Staffelspielen. Der Schwerpunkt liegt auf Kindern und Jugendlichen, selbstverständlich lassen sich die Spiele aber ebenfalls im Erwachsenenbereich durchführen. Zahlreiche Farbfotos und hervorragende Zeichnungen erleichtern die Umsetzung im Schwimmunterricht

ISBN 978-3-7853-1836-2

Quelle: shop.dlrg.de

Die 50 besten Kooperationsspiele

Schüler und Jugendliche sind heute einem enormen Konkurrenzdruck ausgesetzt. Nicht selten entwickeln sie deshalb Strategien, im Alleingang für sich den größtmöglichen Vorteil zu suchen. In der Berufswelt spielt dagegen die Arbeit im Team die zentrale Rolle. Mit den 50 besten Kooperationsspielen eignen sich die Jugendlichen kommunikative, koordinative und kooperative Fähigkeiten an, suchen gemeinsam nach kreativen Lösungen und nehmen Gruppendynamik bewusst wahr. Spaß und Bewegung kommen dabei nicht zu kurz! Altersstufe: 10 bis 16 Jahre.

Quelle: amazon.de

Rettungsschwimmen: Grundlagen der Wasserrettung

Das Lehrbuch „Rettungsschwimmen“ wurde in der Erstauflage (1974) von dem verstorbenen langjährigen Technischen Leiter der DLRG, Karl Löhr, vorgelegt. Seit der 2. Auflage (1981) wird das Werk von Dr. Klaus Wilkens verantwortet. Dieses Standardwerk für die Aus- und Fortbildung von Ausbildern, Fachübungsleitern, Lehrern und Hochschullehrern gibt einen umfassenden Überblick über die Grundlagen der Wasserrettung aus didaktischer und methodischer Sicht. Ausgangspunkt sind die Betonung der Unfallverhütung am und im Wasser sowie die Möglichkeiten der Selbstrettung. Danach orientiert sich die Darstellung an den einzelnen Elementen einer Rettungsaktion und lässt diese dann in „Kombinierte Übungen als simulierte Fälle“ einmünden. Ein ausführlicher Anhang gibt viele wichtige Zusatzinformationen und Anregungen für den Unterricht und die weitere Beschäftigung mit dem weiten Feld der Wasserrettung, das in besonderer Weise für das soziale Engagement geeignet ist und eine ideale Kombination von Humanität und Sport repräsentiert. Die vorliegende 5. Auflage wurde inhaltlich überarbeitet und völlig neu gestaltet.

Quelle: amazon.de